Alsvidr & Arwakr - Zugpferde der Sonne

Alsvidr und Arwakr (Alswinn und Arwakr „Allgeschwind” und „Frühwach”) Sie sind in der nordgermanischen Mythologie die beiden Pferde, die den Wagen der Sonne ziehen.

Damit sie ihr wunderbares Werk verrichten können, sind Arwaker ins Ohr, Alswinn in den Huf Runen eingeritzt (Edda, Runenlehren). Überdies schützt sie der Schild Svalin ("der Sänftiger") vor der Gluthitze der Sonne (Edda, Grimnismal 35f.).

Dabei werden sie beständig von dem sie zur Eile antreibenden Wolf Skalli verfolgt, während Hati ihr voran läuft und den Mond Mani jagd.

Zu Ragnarök wird Skalli sie einholen und verschlingen.