Banshee - Todesfee

Banshee (Bean sidhe „Frau aus dem Feenreich”) ist ein weiblicher Geist (Todesfee) aus dem irisch-keltischen Sagenkreis. In ländlichen Gegenden bekannte Feen. Unterirdisch im funkelnden Feenreich sidhe leben sie, gern in Hügeln.

Die Banshees gelten als die früheren Gottheiten Tuatha De Danann, die von den Vorfahren der heutigen Iren verdrängt wurden, den von der iberischen Halbinsel stammenden Milesiern.

Allmählich wandelten sie sich zu Feen. Im Volksglauben kündige der Klageruf einer Banshee, die sich einer Familie angeschlossen hat, an den Tod eines Menschen an.

Erscheinungsbild: totenbleich, schwarzes verwildertes Haar, geschwollene rote Augen. Grünes Kleid, grauer Umhang. Die Todesfeen warnten Familien vor dem nahenden Tode eines Familienmitglieds mit ihrem Wehklagen an, und verkörperten dieUnterwelt. Ihre Anführerin ist Áine, die Verstorbene auf ihrem Weg in die Unterwelt begleitet und auch Beschützerin des ungeborenen Menschen ist.