Dankwart - Held

Dankwart ist ein Held des Nibelungenliedes, Sohn Aldrians, jüngerer Bruder Hagen von Tronjes und Vasall Geiselhers. Er bewährt sich als Führer der Nachhut (mit seinem Neffen Ortwein), als die Burgunder gegen Lüdeger und Lüdegast in die Schlacht ziehen (Nibelungenlied, 4. Abenteuer).

Später reist er mit Siegfried, Gunther und Hagen von Tronje nach Island, um für Gunther um Brunhilde zu werben.

Unterwegs zum Hofe Etzels, im zweiten Teil des Nibelungenliedes, rettet er Hagen das Leben, als der im Zweikampfe dem Bayern Gelfrat zu unterliegen droht und ihn zur Hilfe ruft.

Bei Etzel greifen ihn, der Hüter über die Knechte der Burgunder ist, in der Herberge die von Kriemhild geworbenen Truppen Blödelins an, doch Dankwart, der mit den Geschehnissen um Siegfrieds Tod nichts weiter zu tun hat, als daß er ein Mann der Burgunder/Nibelungen ist, erschlägt jenen Bruder Etzels. Daraufhin drängen Mengen von Hunnen in den Saal und alle Burgunder werden erschlagen, allein Dankwart gelingt es, sich zum Festsaal Etzels zu kämpfen, wo er den versammelten Fürsten den Überfall klagt (Nibelungenlied, 32. u. 33. Abenteuer).

Seinen Tod findet Dankwart im Kampf gegen Helferich (Nibelungenlied, 38. Abenteuer).