Eitr - Lebenselexier / Schlangengift

Eitr (nord. "Eiter") ist eine mystische Flüssigkeit. Diese flüssige Substanz soll der Ursprung allen Lebens sein.

Eitr gilt als Elixier das einem das ewige Leben schenkt, wenn man davon trinkt. Eitr ist allerdings auch sehr giftig, da es aus dem Gift der Midgardschlange Jörmungand und anderer Schlangen gewonnen wird.

In vielen skandinavischen Sagen wird Eitr als ein Begriff für Schlangengift verwendet.
Die Bedeutung des Wortes Eitr ist sehr weitläufig, es bedeutet z. B. giftiges, schlechtes, verärgertes, finsteres etc.

Der Urriese Ymir soll aus Eitr entstanden sein.
Im Vaftrudnismal frägt Odin den Wafthrudnir nach dem Ursprung von Ymir:.

Gangrad :
30 Sag mir zum sechsten, wenn du sinnig dünkst
Und du es weißt, Wafthrudnir,
Woher Örgelmir kam den Kindern der Riesen
Zuerst? allkluger Jote.

Wafthrudnir:
31 Aus den Eliwagar fuhren Eitertropfen
Und wuchsen bis ein Riese ward.
Dann stoben Funken aus der südlichen Welt
Und Lohe gab Leben dem Eis.