Jüten - Stamm

Jüten oder auch Euten genannt ist ein germanischer Stamm in Jütland (dän. Jylland) siedelte, der Halbinsel zwischen Nord- und Ostsee. Im Süden reichte das von ihnen bewohnte Gebiet etwa bis ins heutige östliche Nordfriesland im deutschen Bundesland Schleswig-Holstein.
Die Jüten unternahmen gemeinsam mit Angeln und Sachsen Wikingerfahrten, gemeinsam eroberte man England. Die auf dem Festland verbliebenen Jüten wurden später von den Dänen unterworfen und gingen in denen auf.

Nach mancher Vermutung sind in den Jüten die Jöten wiederzuerkennen, jene Riesen, gegen die in den Liedern der nordischen Edda der Ase Thor seine Ostfahrten unternimmt. Damit ist die Annahme verbunden, die Götterburg Asgard habe im heute von der Nordsee überfluteten Gebiet zwischen Helgoland und Halbinsel Eiderstedt gelegen und sei einerlei mit Basilea, der Königsstadt des untergegangenen Atlantis. (SPANUTH, 1998, 339)