Melusine - Meerjungfrau / Weiblicher Drache

Melusine war nach einer mittelalterlichen Legende die schöne Braut von Raymond, Graf von Poitou, Südfrankreich (in der deutschen Sage hatte der Staufenberger die Melusine im Wald gefunden). Melusine willigte erst in die Heirat ein, nachdem ihr bewilligt wurde, einen Tag in der Woche allein in ihrem Schloß von Lusinia verbringen dürfe. Diesen Tag verbrachte Melusine im Bade, dabei war sie in eine fischschwänzige Meerjungfrau verwandelt.

Eines Tages entdeckten Geistliche dieses Geheimnis der Melusine und töteten oder verjagten sie. Dennoch soll Melusine des Nachts zurückkehren und ihre Kinder stillen. Das deutet darauf hin, daß Melusine nicht „nur” ein albisches Wesen sondern eine Form der „Großen Muttergöttin” war, die aus dem Hort ihrer Brüste ihr Volk nährt (als ewig freigiebige Natur).

Die Melusinen als Gattung gelten als Elementargeister des Wassers.