Pentagramm - mächtiges Symbol

Pentagramm (griech. pent „Fünf”, „Fünfzackiger Stern”) Ein Symbol, dem bereits im antiken Griechenland magische Kräfte zugesprochen wurden. Auch Astrologen und Alchimisten des Mittelalters schätzten die Kräfte des Pentagramms, so daß es mit Hexerei und Zauberei im allgemeinen in Verbindung gebracht wird.


PentagrammDie fünf Spitzen des Pentagramms symbolisieren die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft sowie als fünftes den Äther (Geist). Allerdings gibt es über diese Zuordnung auch andere Deutungen.
In der Magie gilt das Pentagramm für eines der mächtigsten Symbole, entweder mit einer Spitze nach oben oder mit zwei Spitzen nach oben (Drudenfuß). Gern wird das Pentagramm in die Mitte des Magischen Kreises gezeichnet.
Wie dieser Kreis bietet auch das Pentagramm als abgeschlossene Linie Schutz vor Dämonen.

Ein Pentagramm wird wird zum Schutz und zur Anwendung weißer Magie verwendet. Der Drudenfuß hingegen wird zur Beschwörung von Dämonen und zur Anwendung schwarzer Magie verwendet. Hier erkennt man wieder die Gegensätze, wie Schwarz und Weiß, Gut und Böse, Leben und Tod.

DrudenfussDas Zeichnen des Pentagramms erfolgt nach bestimmten Regeln (Uhrzeigersinn oder Widdershins), auch wird es vorder Verwendung geweiht. Nachdem bei der Zeichnung eine bestimmte Richtung eingehalten wurde, wird das Pentagramm mit dem Atem des Zaubernden behaucht, eine Taufe erfolgt durch Besprengen mit Öl, Weihwasser, Blut oder Sekreten, besonders der Genitalien oder Speichel. Getrocknet wird es mit Schamhaaren oder der Asche menschlicher Knochen. Ist das vollbracht, verwahrt man das Pentagramm einen Tag in dunklem Raum, abgeschlossen von Luft und Wasser. Nach diesen Vorbereitungen ist das Pentagramm mit Energien aufgeladen und bereit.


KerngehäuseDas Kerngehäuse des Apfels bildet, quer aufgeschnitten, ein Pentagramm. Hier weist das Symbol auf die Erdgöttin Kore. Die Apfelfrucht ist dem Mythos als Frucht der ewigen Jugend und Unsterblichkeit geläufig. Die nordischen Asen aßen regelmäßig von den Äpfeln der Idun. Auch der biblische Baum des Lebens wird als Apfelbaum gedeutet. Bei den Kelten war das Pentagramm Zeichen der Erdgöttin Morgan, der Sonnenheld Gawain trägt es auf seinem Schild (Walker 1993, S. 850).

Seine magische Ausstrahlung spricht man dem Pentagramm zum Teil sicher der Ähnlichkeit mit einem Menschen, der Arme und Beine ausstreckt, zu. Der Schoß mit den Genitalien, Hort der Fruchtbarkeit, liegt dabei genau im Zentrum.