Vom wilden Heere - und den drei Wanderern

Wenn in der Winternacht die Stürme tobten, dann erlebte der Germane das Wirken des allwaltenden Gottes. Wode, der Führer des Toten Heeres, ist auch der Herr der zwölf Nächte, in denen das Rad des Jahres stillsteht.
Dann, wenn das Jahresrad stillsteht, bricht das menschenfeindliche Utgart hervor und versucht nach Mitgart, der Welt des Heiles und der menschlichen Geborgenheit, vorzudringen. Der Germane nahm, im steten Wissen um die Höhen und Tiefen des menschlichen Lebens, mit voller Seele an diesem Kampf der Urgewalten teil.
Er wußte auch um den Walvater, der auf einem schnaubenden Schimmel durch die Wälder zog und an der Firsten zerrte und in die Feuer blies. Doch erst dadurch gewann das Feuer neue Kraft und der heilige Funke konnte auch auf das Herz des Kriegers übergehen und ihm beistehen.