Monate - Kalender

Monate (von Mond) Der Zeitabschnitt von 30 oder 31 (Februar 28 oder 29) Tagen. 12 Monate bilden ein Sonnenjahr. Die heutige Regelung wurde von Papst Gregor XIII. im Jahre 1582 festgesetzt. Ursprünglich ist der Monat die Zeit eines Mondumlaufs um die Erde (Mondmonat).

Je nach Wahl des Bezugspunktes unterscheidet man folgende Mondmonate:
Siderischer Monat, die Zeit zwischen zwei Kunjunktionen (Aspekt) mit dem gleichen Stern (27 Tage, 7 Stunden, 43 Minuten, 11,5 Sekunden)
Tropischer Monat, die Zeit zwischen zwei Durchgängen durch den Frühlingspunkt (27 Tage, 7 Stunden, 43 Minuten, 4,6 Sekunden)
Drakonitischer Monat, die Zeit zwischen zwei Durchgängen durch den aufsteigenden Knoten der Mondbahn (27 Tage, 5 Stunden, 5 Minuten, 36 Sekunden).
Synodischer Monat, die mittlere Zeit zwischen zwei Neumonden. Lunation ist die Zeit, in der die Mondphasen einen vollen Wechsel durchlaufen; ihr Durchschnitt ist der synodische Monat.

Im Kalender war unter Monat ursprünglich der synodische Monat zu verstehen; 12 synodische Monate bildeten das Mondjahr.

Die Namen der Monate:

Heute
Althochdeutsch
Walisisch
aus dem Buch "Magie der Runen"
Januar
Jänner, Hartung
Iowar
Schneemond
Februar
Hornung
Chwefror
Horning
März
Lenzing, Lenzmond
Ymdaith
Lenting
April
Ostermond
Ebrill
Ostara
Mai
Wonnemond
Calan Mai
Wonnemond
Juni
Brachmond, Brachet
Mehefin
Brache
Juli
Heumond, Heuert
Gorffennaf
August
Ernting
Aest
Erntemond
September
Scheiding
Medi
Laubabwurf
Oktober
Gilbhart
Hedref
Jagdmond
November
Nebelmond, Nebelung
Tachwedd
Nebelmond
Dezember
Julmond, Heilmond
Rhagfyr
Wolfsmond